Herzlich Willkommen beim 
Windrädli Engelburg

Unser Familienverein bietet ein spannendes Angebot: Spielgruppen, Elterntreff, Kinderartikelbörse und vieles mehr...

Unsere Spielgruppenleiterinnen

Sarah Messmer

Die Zusammenarbeit mit den Kindern bereitet mir sehr viel Freude.

Die Kinder das ganze Jahr zu begleiten und zu sehen, wie Sie sich entwickeln, ist der schönste Lohn den es gibt.

Diana Rothe

Ich liebe es, den Kindern mein Wissen und meine Leidenschaft beizubringen und ihnen zu zeigen was man mit verschiedenen Materialien alles basteln kann. 

Natascia Kleiner

Ich liebe es Draussen zu sein. Über leuchtende Kinderaugen, viele Abenteuer und tolle kreative Stunden im Wald freue ich mich ganz besonders.

Fabienne Weiler

Es gibt nichts Schöneres als bei Wind und Wetter draussen zu sein. Die Kinder im Wald zu begleiten und zu sehen wie sie Flügel bekommen, ist wunderbar.

Angela Egli

Meine Berufung und meine Herzenssache ist die Arbeit mit Kindern. Deshalb arbeite ich schon seit 21 Jahren in diesem Bereich. Es liegt mir sehr am Herzen, dass sich die Kinder bei mir wohl fühlen.

Unser Vorstand


Silvia Steiner (Kassierin), Isabelle Läubler (Präsidentin), Yvonne Stahlberger (Beisitz), Andrea Frei (Beisitz), 
Melanie Vogel (Aktuarin) (von links nach rechts)

Unsere Geschichte

Anita Hammer hat 1975 den Grundstein zum heutigen „Verein Windrädli“ gelegt. 
Als Zuzügerin von Bern und mit wenigen Bekanntschaften in der Region, kam Anita auf die Idee per Inserat im Gemeindeblättli „Gleichgesinnte für Spiel- und Mütternachmittage“ zu suchen. 

Die engagierten Frauen durften eine alte Wohnung der Familie Bucher für sich renovieren und nutzen. Bereits im Jahr 1975 wurde dann der „Mütterclub“ gegründet.

Anita hatte damals oft mit ihren Kindern und häufig auch mit denen der Nachbarn gespielt und gebastelt. Immer öfter wurde sie von Müttern aus Nachbar- und Bekanntschaft gebeten doch die Kinder zu hüten, da es diesen so gut bei ihr gefalle. Daraus ergab es sich, dass Anita die erste Spielgruppe gründete. Um eine kompetente Betreuung zu bieten, besuchte sie auch noch einen Leiterinnen – Kurs. In den folgenden Jahren hat Anita dann auch mehr und mehr an andere Frauen abgegeben und als ihre Söhne grösser waren, hat sie sich ganz aus dem Verein zurückgezogen. An der Hauptversammlung vom 8. Juni 1994 wurde der Name des Vereines von „Mütterclub“ in Windrädli geändert.