Unsere Entstehungsgeschichte

Anita Hammer, wohnhaft in der oberen Lindenwis, hat vor rund 35 Jahren den Grundstein zum heutigen „Verein Windrädli“ gelegt: Im Jahr 1974 ist sie mit ihrem Mann und drei kleinen Söhnen von Muri b. Bern nach Engelburg gezogen. Sie fühlte sich schrecklich einsam und hatte furchtbares Heimweh. So kam sie auf die Idee per Inserat im Gemeindeblättli „Gleichgesinnte für Spiel- und Mütternachmittage“ zu suchen. Darauf meldeten sich bereits etwa sechs Frauen. Für ihre Zusammenkünfte konnten sie den Kirchgemeinderaum im heutigen Messmerhaus gratis nutzen. Nach einem halben Jahr kam ein neuer Pfarrer ins Amt, der nicht damit einverstanden war einer „christ – katholischen“ Frau!!! die Räume zur Verfügung zu stellen. Der Herr Pfarrer meinte, das sei ein heidnisches Treiben, das sie da veranstalten. Die Frauen trafen sich vorübergehend im Saal des Restaurant Hirschen, der heutigen Post/Bank. Für die Kinder war es aber keine heimelige Atmosphäre. Glücklicherweise durften die engagierten Frauen darauf eine alte Wohnung der Familie Bucher für sich renovieren und nutzen. Bereits im Jahr 1975 wurde dann der „Mütterclub“ gegründet! Die Aktivitäten von damals waren ähnlich wie unser heutiges Jahresprogramm – Samichlaus, Basteln, Vorträge,… Anita hat damals oft mit ihren Kindern und häufig auch mit denen der Nachbarn gespielt und gebastelt. Immer öfter wurde sie von Müttern aus Nachbar- und Bekanntschaft gebeten doch die Kinder zu hüten, da es diesen soo gut bei ihr gefalle. Daraus ergab es sich, dass Anita die erste Spielgruppe gründete. Um eine kompetente Betreuung zu bieten, besuchte sie auch noch einen Leiterinnen – Kurs. In den folgenden Jahren hat Anita dann auch mehr und mehr an andere Frauen abgegeben und als ihre Söhne grösser waren, hat sie sich ganz aus dem Verein zurückgezogen. Heute geniesst sie es zu sehen, was aus ihren anfänglichen Ideen entstanden ist. An der Hauptversammlung vom 8. Juni 1994 wurde der Name des Vereines von „Mütterclub“ in Windrädli geändert. Dies, weil es immer wieder Verwechslungen mit der FrauenGemeinschaft (früher Frauen- und MütterGemeinschaft) gab. Natürlich musste auch das Vereinslogo dem neuen Namen angepasst werden; aus der alten Lokomotive wurde ein Windrädli! Das vierfarbige Windrädli wurde 2006 wiederum durch unser heutiges, blaues Logo ersetzt.

Anmeldeformular 20172018.doc
Microsoft Word Dokument 412.0 KB

Möchten sie ab CHF 30.- pro Jahr Gönner werden oder uns eine Spende zukommen lassen? Kein Problem!

Informationen hierzu bei:tamara.fend@gmx.ch

 

Anmeldeformular

Spielgruppe

Anmeldung Spielgruppe neu 2018 (1).docx
Microsoft Word Dokument 39.8 KB

Aktuell: